Bauarbeiten im Hafen

Corona - Covid-19 Quarantäne - Zugangsbeschränkung zum Gelände 

Die außergewöhnliche Situation macht es erforderlich, dass wir ab dem 21. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020 unsere Marina für den Publikumsverkehr schließen.

Wir fordern alle Liegeplatzkunden auf, der Hafenanlage fern zu bleiben. Wir tun dies zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiter. Um den Saisonbeginn und das Kranen der Boote nicht unnötig zu verzögern, müssen wir gesund bleiben. Lesen Sie dazu weiter unten den Auszug eines Schreibens des zuständigen Ordnungsamtes an uns.

Bitte nutzen Sie für Kommunikation mit uns die Ihnen bekannte Emailadresse oder das Kontaktformular hier auf der Website. 

In dringenden Fällen werden wir einzelnen Personen nach Terminvereinbarung über E-Mail oder Telefax einen beschränkten Zugang gewähren.

Terminvergabe über Doodle . Sie können jeweils einen Zugang für eine Stunde belegen.  

 

Alle wichtigen Änderungen dieser Maßnahme werden wir hier veröffentlichen. 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihre Lachmann Werft Crew

1. April 2020 wir werden die ersten Boote ins Wasser setzen. 

 Auszug aus dem Schreiben des Ordnungsamtes vom 1.4 2020:

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung-SARS-CoV-2EindV

Sehr geehrter Herr Lachmann,

Bezug nehmend auf Ihr Schreiben vom 27.03.2020 ist jeder gem. der o.g. Verordnung bis zum 19.04.2020 angehalten die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen, außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich ist ein Mindestabstand zwischen Personen von 1.5 Metern einzuhalten,

  • Der Sportbetrieb auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Wassersport darf demnach nicht betrieben werden, wenn das Boot bei einem Wassersportverein, einer Marina oder einem vergleichbar gewerblichen Betrieb liegt.
  • Arbeiten als Privatperson am und rund ums Boot erfüllen keinen Ausnahmegrund der o.g. Verordnung. Diese sind weder allein, noch mit weiteren Personen gemeinsam zulässig.
  • Nur gewerbliche Arbeiten Ihrer Weft sind zulässig, wenn sie als Dienstleistung für einen Dritten erbracht werden.
  • Individueller Wassersport darf nur an der Wohnanschrift des Schiffführers oder Eigners erfolgen als sportliche Betätigung- allein oder mit einer anderen Person, ohne jegliche Gruppenbildung

Eine Zuwiderhandlung kann mit Geldbußen geahndet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Sachgebietsleiterin Ordnung und Sicherheit

Homepage-Sicherheit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.